Archiv des Autors: Axel Steiner

Lepidopterologische Lyrik, 9. Die möglicherweise dünnste Raupe der Welt

2003 wurde in Neuseeland eine spezialisierte Batrachedridae-Art entdeckt und 2006 unter dem Namen Houdinia flexilissima beschrieben. Diese fadenartigen Raupen minieren im Halm des endemischen binsenartigen Sporadanthus ferrugineus, einer stark gefährdeten Hochmoorpflanze. Sie erreichen bis zu 3 cm Länge bei einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

OT: Erfundene Naturwissenschaftler

Ab und zu werde ich mir erlauben, Beiträge zu veröffentlichen, die nur randlich oder auch gar nicht mit Entomologie zu tun haben. Hier ist einer davon. Es ist schon fast ein kleiner Krimi. Der New Yorker Appleton-Verlag veröffentlichte von 1887 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, nicht-entomologische Themen, Off-Topic | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Entomologische Erzählungen: „Hochwildjagd“ von Pawlik

Die „leichtere“ Literatur über die Entomologie ist im deutschsprachigen Bereich immer noch recht dünn gesät. Man freut sich deshalb jedesmal, wenn man auf ein Stück stößt, das nicht nur entomologischen Ansprüchen genügt, sondern auch lebhaft und unterhaltsam geschrieben ist. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Diptera, Fundstücke aus der älteren Literatur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

OT: Putins Krieg

Auferre trucidare rapere falsis nominibus imperium, atque ubi solitudinem faciunt, pacem appellant. [Plündern, morden, rauben nennen sie mit falschem Namen ‚Imperium‘, und wo sie eine Einöde schaffen (d.h. ein Gebiet entvölkert haben), nennen sie es Frieden.] Der Britannierführer Calgacus vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Prinz und sein Apollofalter

What is history all about if not the exquisite delight of knowing the details, and not only the abstract patterns. Stephen Jay Gould Es ist der 15. August 1897, früh am Morgen. Im Bois de Maréchaux bei Vaucresson hängt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Don’t fear the Rippert

Auch wenn Goethes Faust der Ansicht war, Namen seien Schall und Rauch: Wir brauchen sie zur Verständigung und wenn es sich um wissenschaftliche Tier- oder Pflanzennamen handelt, ist es wichtig, daß sie einheitlich und gleichlautend sind. Das wird zum Ärgernis, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera, Nomenklatur | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Die Schlange der Versuchung, der heilige Franziskus und Nepticula-Minen am Rosenstrauche

Welche Neptikel miniert im Anio-Tal bei Subiaco an Rosa? Diese Frage stellte sich selbst und anderen der Entomologe August Hoffmann in einem Artikel in der Stettiner entomologischen Zeitung im Jahr 1893. Hoffmann ist nicht selber dort gewesen sondern war durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fundstücke aus der älteren Literatur, Lepidoptera | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Lepidopterologische Lyrik, 8. Hymne auf den Köderfang (Köderfang 3)

Philip Allan (1884-1973) war ein Multitalent: Schriftsteller, Verleger und Entomologe. Sie haben ihn schon im Beitrag über die heiligen Präputien kennengelernt. Er schrieb unter anderem Jugend- und Abenteuerbücher und war langjähriger Herausgeber des „Entomologist‘s Record“, einer der renommiertesten britischen entomologischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

„To the real James Bond“ – Mehr interessante Widmungen

Ab und zu werde ich mir erlauben, Beiträge zu veröffentlichen, die nur randlich oder auch gar nicht mit Entomologie zu tun haben. Hier ist einer davon. In einem früheren Beitrag habe ich über Widmungen von Büchern geschrieben. Hier gibt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nicht-entomologische Themen, Off-Topic | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Die heiligen Präputien

oder Die wundersame Vermehrung Die weltt die will betrogen syn. Sebastian Brant, Das Narrenschiff (1494) Was haben die Liebfrauenkathedrale in Antwerpen, die Abtei von Charroux bei Poitiers, die Kirche Santi Cornelio e Cipriano in Calcata sowie 16 weitere Kirchen in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, entomologischer Betrug, Faunistik, Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Lepidopterologische Lyrik, 7. Der Geruch des Weidenbohrers

Im Englischen wird der Weidenbohrer Cossus cossus als „Goat moth“ bezeichnet. Dieser Name bezieht sich auf den als unangenehm empfundenen Geruch der Raupe, der mit dem eines Ziegenbocks (he-goat) verglichen worden ist. In den dreißiger Jahren haben die renommierten Hymenopterenspezialisten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchbesprechung, Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Phänologisches und Phäno-Unlogisches

Flugzeitdiagramme können auf unterschiedliche Weise dargestellt werden, aber in der Regel sind sie einigermaßen intuitiv zu lesen und zu verstehen. Ein wenig nachdenken sollte man allerdings, bevor man allzu voreilige Interpretationen von Flugzeitdiagrammen veröffentlicht – und mit veröffentlicht meine ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen
Erstellt am von Axel Steiner | Kommentar hinterlassen

Buchtip: Walpergen

Es gibt Bücher, die muß man einfach kaufen, wenn sie einem zufällig in einer Buchhandlung oder einem Antiquariat über den Weg laufen, Bücher, die einen unmittelbar faszinieren, sei es durch den Text oder, wie hier, durch die fantastischen, naturgetreuen, lebensechten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Buchbesprechung, Fundstücke aus der älteren Literatur, Lepidoptera | Kommentar hinterlassen

Über die ausufernde Namensflut für kleine und kleinste Abänderungen (Aberrationen), die besonders in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts skurrile Blüten trieb, haben sich die ernsthaften Biologen schon immer geärgert. Oder sich dezent darüber lustig gemacht, so wie dies A. … Weiterlesen

Erstellt am von Axel Steiner | Kommentar hinterlassen