Archiv der Kategorie: Lyrik

Lepidopterologische Lyrik, 6. Köderfang 2

Aus dem Œuvre des Entomo-Lyrikers Max Fingerling (1844-1904) habe ich schon zwei Werke vorgestellt, darunter auch den ersten Teil des „Äpfellieds.“ Der zweite Teil ist nicht weniger attraktiv. Fingerling vergleicht die Falter mit einer Hochzeitsgesellschaft. Sehr passend: Ordensbänder sind die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Kommentar hinterlassen

Lepidopterologische Lyrik, 5. Apollofalter-Seelenwanderung, mit Historie dahinter

Christian Wagner (1835-1918) ist ein heute wenig bekannter Dichter, der aber seinerzeit von Hermann Hesse, Kurt Tucholsky, Karl Kraus und vielen anderen hochgeschätzt wurde. Er war der Sohn eines Bauern und literarisch ein Autodidakt. In seiner Jugend hat er Schmetterlinge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Lepidopterologische Lyrik, 4. Äpfellied 1

Gleich zweimal hat Max Fingerling, den ich in einem früheren Beitrag vorgestellt habe, den Köderfang besungen. Er nannte diese Werke „Äpfellied“ 1 und 2. Nach meinem Geschmack seine besten Gedichte überhaupt, und das nicht etwa nur, weil sie vom Köderfang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Lepidopterologische Lyrik, 3. Humor

Max Fingerling (1844-1904) war Kaufmann in Leipzig, passionierter Lepidopterologe, Vorstandsmitglied des örtlichen entomologischen Vereins und Mitverfasser der Schmetterlingsfauna der Leipziger Umgebung (1900). Daneben war er auch der Autor einiger Gedichte, die Aspekte der Geländearbeit zum Thema hatten und in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Lepidopterologische Lyrik, 2. Polychloros

Dieses zur Jahreszeit passende Gedicht hat mich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, weil Treitschke hier das Weibchen des Großen Fuchses als Puppe überwintern und erst im Frühjahr schlüpfen läßt. Nur um des passenden Plots für seine Liebesgeschichte willen ignoriert er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Lepidopterologische Lyrik, 1. Idylle

Dr. Hermann Moritz Pabst (1833-1908) war Schulprofessor und Konrektor am Realgymnasium in Chemnitz. Ihm wurde nachgesagt, daß er sich aufgrund verdrießlicher Verhältnisse in seiner Ehe zur Ablenkung umso intensiver mit der Entomologie beschäftigte. Neben einer Lokalfauna der Chemnitzer Gegend und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Lyrik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen