Archiv der Kategorie: Sprachliches

Pinien und Kiefern

Zum einjährigen Jubiläum eines Wikipädie-Fehleintrags. Der Schauspieler Kiefer Sutherland soll sich halb totgelacht haben, als ihm Fans einmal erklärten, welche Bedeutungen sein Vorname in deutscher Sprache hat. Aber immerhin wurde er informiert. Dagegen scheinen bei uns Deutschsprachigen – sofern wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Sprachliches | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Umnebelnd Himmelsglut“

Dies ist ein entomo-etymologischer Essay über die Spanischen Fahnen. „Warum der Plural?“ wird hier mancher fragen. Weil es nämlich – das wissen Sie wahrscheinlich – nicht nur eine Art gibt, die so heißt; weil es – das mag überraschen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | 2 Kommentare

Butterflies – Es gibt keine englischen Schmetterlinge

(Was die Wikipedia nicht weiß, Folge 265) Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern, was schlimmer ist, zu Gewohnheiten. Oliver Hassencamp (1921-1988) „Na schön,“ werden Sie sagen, „es gibt jede Menge Dinge, die in der Wikipedia entweder gar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lepidoptera, Sprachliches | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Entdeckungsreisen in die Nomenklatur – Namen als Gedächtnisstützen – Oligia strigilis

Die strigilis oder das Schabeisen war ein schmales, gebogenes Gerät, mit dem sich die wohlhabenden Römer von ihren Leibsklaven das Öl vom eingeölten Körper schaben ließen. Die weniger wohlhabenden machten das wohl selber. Die strigilis war also im weitesten Sinne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

„Der Philipp, die Loni und die Vicki treffen die Atom-Emma“

Wenn Fachleute mit der Sprache spielen  (Teil 1) Entomologische Anfänger, die sich in die Schmetterlingskunde einarbeiten, versuchen meistens zuerst, die deutschen Namen der Arten zu lernen. Das geht gut, solange man nur ein einziges Buch benutzt. Sobald man mehr Literatur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abstruses Geschreibsel, Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Entdeckungsreisen in die Nomenklatur – Schwärmerische Schweinereien

Viele Leute schwärmen für Schwärmer. Verständlich: das sind meist große, oft recht bunte und auffallend schnittige Falter mit interessanten Raupen. Als Anfänger dachte ich, die Weinschwärmer seien nach ihrer Farbe benannt – sicher nicht nach dem dunklen Rotwein, den ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abstruses Geschreibsel, Allgemein, Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Redensarten und Sprichwörter aus dem entomologischen Wortschatz

(leicht veränderte Fassung eines Kurzvortrags bei der Akademie für Analytische Irrelevanz am 1. April 2015) Guten Abend, meine Damen und Herren, Als im 17. und 18. Jahrhundert die Naturwissenschaften einen gewaltigen Aufschwung erlebten, verbreitete sich die Beschäftigung mit Physik, Chemie, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abstruses Geschreibsel, Allgemein, Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera, Satirisches, Sprachliches | Kommentar hinterlassen

Entdeckungsreisen in die Nomenklatur – Beziehungen, die verlorengingen: Phlogophora

Haben Sie sich manchmal über den Namen Phlogophora gewundert? Abgeleitet von φλόξ, φλογός (phlox, phlogos, griech. Flamme) und φορειν (phorein, griech. tragen) bedeutet es soviel wie „Flammenträgerin“. Was hat das mit Phlogophora meticulosa oder Phlogophora scita zu tun, oder mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Entdeckungsreisen in die Nomenklatur – Namen als Gedächtnisstützen – Damon

Man kann wohl kaum behaupten, daß Schwalbenschwanz und Segelfalter viel mit Machaon und Podaleirios zu tun haben, den Söhnen des Asklepios, die beide als Ärzte im Trojanischen Krieg wirkten. Und das gleiche gilt für die allermeisten der Schmetterlings-arten, die nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Entdeckungsreisen in die Nomenklatur – Die Kleineulen: eine Räuberbande

Im 18. und frühen 19. Jahrhundert gab es bei einigen kleineren Eulenfaltern eine Namenstradition, die von den Theresianern[1] begründet wurde. In ihrer Gruppe V. „Grabraupen, Larvae Furtivae“ oder „Kleine Eulen, Ph.[alaenae] Noctuae Pusillae“ benannten Denis & Schiffermüller die Arten N. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der Schmetterlingsforschung, Lepidoptera, Nomenklatur, Sprachliches | Kommentar hinterlassen