Die rechtsblockierte Hecatera dysodea  –  Wie eine Online-Enzyklopädie die Welt veräppelt

Zum zehnjährigen Jubiläum eines Scherzeintrags

Manchmal fragt man sich, ob die kleineren Wikipedia-Artikel überhaupt jemals gelesen werden, zum Beispiel die Artikel über einzelne Arten. Darin wird hin und wieder soviel Mißverständliches und sogar Falsches erzählt, daß gewiß noch kein Fachmann hineingeschaut haben kann – oder wegen der bedauerlichen Arbeitsbedingungen in der Wikipedia auf den Versuch einer Richtigstellung verzichtet hat.

Ein besonderes Wikipedia-Schmankerl findet sich in dem kurzen Artikel über Hecatera dysodea; ich habe die Stelle gelb markiert:

Tja. Die Wikipedia eben. Und das wird im Internet zwanzigfach geklont, selbst im Begleittext zu einem YouTube-Video.

Zu deutsch: „Die Art fliegt in einer Generation von Mai bis Mitte August. Die Kokons schlüpfen gewöhnlich im Juni wenn die Feuchtigkeit zunimmt. Bemerkenswerterweise können die Falter während der ersten drei Monate nach dem Schlupf aufgrund eines genetischen Defekts im Flug nur nach links drehen. Wollen sie nach rechts fliegen, müssen sie landen und auf dem Boden drehen.“

Alles was hinter „August“ steht, ist natürlich blühender Blödsinn und für den Lepidopterologen sofort als solcher zu erkennen. Übrigens auch für den Nicht-Lepidopterologen, denn was würde den Falter hindern, einfach eine 270-Grad-Linksdrehung zu machen und somit nach rechts zu fliegen?

Es wirft ein bezeichnendes Licht auf die Wikipedia, daß dieser Text seit September 2009, also bereits ein Jahrzehnt lang, unwidersprochen online steht. Seitdem ist der Artikel 53mal bearbeitet worden – wenn auch oft nur von Bots – und niemand hat den Scherzeintrag bemerkt. Nachdem ich diese rechtsblockierte Hecatera dysodea  nun mehrere Jahre lang beobachtet habe, tendiert meine Erwartung auf eine Korrektur durch die Wikipedianer gegen Null. Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum mache ich die Sache hier öffentlich, damit sie berichtigt werden kann – falls sich irgendjemand die Mühe machen möchte.

Über weitere bemerkenswerte Wikipedia-Klöpse werde ich berichten, sobald sie ein rundes Jubiläum erreichen.


Siehe auch
Der Kleine Feuerfalter, der Schlangenknöterich und die Wikipädie
Butterflies – Es gibt keine englischen Schmetterlinge
Pinien und Kiefern

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.